Category Archives: Veranstaltungen

Fr. 21.9.: Deutschland 1918/19 – Die Flamme der Revolution mit Bernd Langer, 20 uhr Subrosa

Lesung und Diskussion mit Bernd Langer (Kunst und Kampf, Berlin)

Im Jahr 1919 entwickelt sich im Deutschen Reich ein Bürgerkrieg, der nicht als solcher in den Geschichtsbüchern verzeichnet ist. Wie kommt es dazu?

Mit Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 radikalisieren sich die sozialen Verhältnisse. Weil die SPD den Kriegskurs des Kaiserreiches mitträgt, spaltet sich die Partei und es entsteht die Unabhängige Sozialdemokratie. Auftrieb erhält die Antikriegsstimmung durch die Revolution in Russland 1917. Doch erst mit der militärischen Niederlage bricht das Kaiserreich 1918 zusammen, und ein Matrosenaufstand in Kiel wird zum Auslöser der Novemberrevolution.
Continue reading Fr. 21.9.: Deutschland 1918/19 – Die Flamme der Revolution mit Bernd Langer, 20 uhr Subrosa

Sa. 15.9.: Perspektiven auf die radikale Selbstorganisation des Proletariats mit Felix Klopotek, 19 Uhr Alte Meierei

Räte gegen den Rat, Pläne gegen den Plan

Samstag, 15. September | 19 Uhr | Alte Meierei (Hornheimer Weg 2, Kiel)

Über die Rolle der Räte in der deutschen Novemberrevolution ist viel gerätselt worden: Markierten sie den Übergang in das parlamentarische System (nicht mehr, aber auch nicht weniger)? Waren sie bloß ein Irrläufer der hiesigen Demokratiegeschichte? Oder bargen sie ein Potential, das auf eine andere Republik verwies: die sozialistische?

Continue reading Sa. 15.9.: Perspektiven auf die radikale Selbstorganisation des Proletariats mit Felix Klopotek, 19 Uhr Alte Meierei

Sa. 1.9.: Veranstaltung „Die Novemberrevolution und die Entwicklung des Friedensgedankens“ 19 Uhr Gewerkschaftshaus

„…wollen ein für allemal die Möglichkeit eines solchen Massenmordens aus der Welt schaffen!“

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Dr. Nikolaus Brauns, Historiker

Continue reading Sa. 1.9.: Veranstaltung „Die Novemberrevolution und die Entwicklung des Friedensgedankens“ 19 Uhr Gewerkschaftshaus

16. – 18.9.: „Bildet euch, bildet Banden, bildet Gegenmacht!“ Antifa-Wochenende 2018 @ Alte Meierei

The Future is Unwritten – It’s Up to You!

100 Jahre Novemberrevolution – 35 Jahre Alte Meierei – 10 Jahre Autonome Antifa-Koordination Kiel

Go Get Organized Antifa-Wochenende 2018

14. – 16. September 2018

Alte Meierei (Hornheimer Weg 2, Kiel)

Ein Wochenende lang Workshops, Vorträge, Diskussionen, Vernetzung und Organisierung.

Continue reading 16. – 18.9.: „Bildet euch, bildet Banden, bildet Gegenmacht!“ Antifa-Wochenende 2018 @ Alte Meierei

Do. 5.7.: „DENK MAL“ … und das unheilvolle Feuer brennt weiterhin in vielen Kesseln … 18 Uhr Dänische Straße/Ecke Burgstraße

Der Bildhauer Hans-Jürgen Breuste setzte mit dem Denkmal „WIK“ ein Erinnerungszeichen an die 1917 zum Tode verurteilten revolutionären Matrosen Max Reichpietsch und Albin Köbis.

Sie waren es, die den Aufstand wagten gegen schlechte Verpflegung, ungerechte Behandlung und für die Beendigung des Krieges und schufen damit den „Revolutionsherd“ für die Bewegung 1918. Ende Oktober 1918 rissen Heizer das Feuer aus den Kesseln der Schlachtschiffe und verhinderten so ein Auslaufen der Flotten gegen England. Sie wollten nicht „ehrenvoll“ für das Vaterland sterben.

Breuste im Februar 1979: „… das unheilvolle Feuer brennt weiterhin in vielen Kesseln. Täglich, täglich wird es geschürt – Hindenburgufer, Tirpitzmole, Scheerhafen – Verursacher unmissverständlich.“

Das Monument aus Granit und Stahl im Kieler Ratsherrengarten will nicht gefallen, sondern mahnen und warnen. 

Do.  5.7. | 17  – 18 Uhr | Dänische Straße/Ecke Burgstraße
Stadtbegehung zur Novemberrevolution, Kosten: 5,00 €

www.geostepbystep.de

Fr. 15.6.: Dialogische Lesung zu Ernst Toller „Eine Jugend in Deutschland“ im ONSpace

 

Ernst Tollers „Eine Jugend in Deutschland“ als Dialogische Lesung von Horst Stenzel und Corbin Broders. Länge: ca. 45 Minuten

Eine Jugend in Deutschland ist eine Autobiographie von Ernst Toller, die 1933 erschien (Wilpert). Der Autor erinnert sich seines Lebens bis zum Jahr 1924.

raterepublik.wordpress.com

Sa. 9.6.: Call Me Räterepublik – Veranstaltungen mit Klaus Kuhl und Helge Döhring im ONSpace

17 Uhr : Die Rätebewegung während des revolutionären Aufstands der Matrosen und Arbeiter in Kiel (1918-1919)

Der Historiker Klaus Kuhl beschreibt, warum und wie sich die Aufständischen in Kiel in Räten organisierten. Die Räte eroberten die militärische und politische Macht und schufen die Grundlagen für durchgreifende Reformen. Doch die Soldatenräte konnten schließlich – insbesondere auf Betreiben Noskes – wieder abgeschafft werden. Die Ursachen dafür erläutert Kuhl in einem durch Fotos und Filmausschnitte illustrierten Vortrag.

Im Anschluss : 1918: Revolution ohne RevolutionäreVortrag von Helge Döhring

Ein Staatssystem bricht zusammen, und ein anderes System übernimmt das alte. Ist das eine soziale Revolution?
Dafür bräuchte es Revolutionäre. Und zwar so viele, dass sie einen repräsentativen Teil der gesamten Bevölkerung stellten. Und zwar von einer Qualität, dass das gesellschaftliche Leben ohne zentralistische Bevormundungen fortgeführt werden könnte. Zudem müsste das ganze in einem zumindest europaweiten revolutionären Kontext stehen, um vom Ausland her nicht militärisch besiegt zu werden. Wie stand es damit 1918/19 in Deutschland?
Wie beurteilte die syndikalistische Arbeiterbewegung die Situation?
Was verband und was trennte sie theoretisch und praktisch von den revolutionären Ereignissen?

Samstag, 9. Juni 2018 | ONSpace (Iltisstr. 10) | Kiel-Gaarden

Für Übernachtung können wir via Medusa um die Ecke günstige Angebote machen. Fragt nach!

raterepublik.wordpress.com

7.6. – 5.7.: Call Me Räterepublik – Ausstellung im ONSpace

Im ONspace (Iltisstrasse 10, Kiel – Gaarden) findet am 7. Juni die Eröffnung der Ausstellung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Call Me Räterepublik“ mit Johannes Flechtenmacher, Johannes Litty, Torben Laib, Wiebke Wolkenhauer statt. Die Ausstellung endet am 5. Juli.

Continue reading 7.6. – 5.7.: Call Me Räterepublik – Ausstellung im ONSpace

"Eure Ordnung ist auf Sand gebaut. Die Revolution wird sich morgen schon rasselnd wieder in die Höh’ richten und zu eurem Schrecken mit Posaunenklang verkünden: Ich war, ich bin, ich werde sein!" (Rosa Luxemburg, 14.1.1919)